Unser Besuch in der Lochmühle – 33 Euro Eintritt und dann kostet das Ponyreiten noch extra!

Am Freitag waren wir in der „Lochmühle“ in Wehrheim. Nach einer zäh bedienten Schlange an der Kasse waren wir dran und haben erst mal für 2 Erwachsen und unsere Tochter (3 Jahre) 33 Euro Eintritt bezahlt. Schluck!

Die Anlage ist für Kinder ein Paradies, wir sind mit den Helikoptern „geflogen“, mit dem Blumenkarussell gefahren, die lange Rutsche gerutscht und haben dem Wagenzug eine Runde gedreht. Dann sind wir unter der Strasse hindurch, an den Trampolinen vorbei zum Ponyreiten. Ponyreiten kostet dann noch mal extra, 1,50 pro Runde. Man wird auch nicht geführt, sondern muss selber neben dem Gaul herlatschen. Viel Geld für wenig Leistung.

Der angrenzende Spielplatz hat ein tolles Luftkissentrampolin und für die Jungs ferngesteuete Bagger. Schön sind auch die vielen Tiere, vor allem die Jungtiere.

Die Toiletten waren sehr ekelig (die am landwirtschaftlichen Museum) wahrscheinlich werden sie nur ein Mal am Tag gereinigt.

An der Eichhörnchenachterbahn war eine ewig lange Schlange, wer mit dieser fahren will, darf nicht an einem Wochenende kommen.

Fazit: Für die Kinder ein riesiges Vergnügen, die Eltern müssen den hohen Eintrittspreis und die Extraabzocke ertragen.

Schlagworte: ,

Kommentieren