Artikel-Schlagworte: „Gurtwickler“

Anleitung: Rolladengurt austauschen – und was schief gehen kann :-)

Samstag, 9. Januar 2010

Wenn der Rolladengurt gerissen ist oder einfach nur unansehnlich geworden ist, muss er ausgetauscht werden.

Und so geht man vor:

Zuerst misst man die Breite des Bandes, es gibt sie in verschiedenen Gurtbreiten, die sehr ähnlich sind (10, 12,14, 16, 18, 20 und 23 mm) Sonst steht man im Baumarkt vor dem Regal und ist unsicher, ob man 14, 16 oder 18 mm breite Gurtbänder hat. Gurtband ist nicht gleich Gurtband!

Nun kommt die Länge. Als Faustregel gilt: Höhe des Fensters (doer der Tür) x 2,5

Ist der neue Gurt gekauft, gilt es, den alten abzubauen. Dazu lässt man den Rolladen ganz runter, öffnet der Rolladenkasten und kuppelt den Laden von der Welle ab. Nun kann man den alten Gurt abrollen. Den Aufwickler öffnen und auch dort den Gurt abrollen, dabei sich merken wor der Gurt an der Gurtbremse vorbeigeführt wird.

Den neuen Gurt auspacken und und in die Rolle einhängen bzw. festschrauben. Hat der neue Gurt noch keine Löcher, diese mit einem Dorn reinstechen. Nicht schneiden.

Nun den neuen Gurt aufrollen (durch Drehen der Welle) bis der Gurt 30 cm unter dem Aufwickler baumelt.

Rolladen wieder mit der Welle verbinden. Mutige schliessen schon den Rolladenkasten 😉

Nun kommt das schwierigste: Das Spannen der Aufwicklers. Dazu den Gurtwickler ohne Gurt spannen und das Gurtband einhaken. Den Wickler wieder schliessen und befestigen. Nun sollte sich der Rolladen hochziehen lassen.

Fertig!