Artikel-Schlagworte: „kaninchendraht“

Außengehege für Kaninchen – selbst gebaut

Dienstag, 17. März 2009

Unser Hoppel war letzte Woche das erste Mal draußen auf der Terrasse. Wir haben seinen Winni-Pooh Teppich draußen ausgerollt und seinen Spielplatz aufgebaut.

Damit er auch aufs Gras kann wenn es richtig warm wird, baue ich ihm ein Außengehege.

Dafür habe ich im Baumarkt diese Materialien gekauft:

  • 20 Latten á 2 Meter
  • 20 Meter Hasendraht (natürlich!) , 50 cm hoch
  • 1 Päckchen Schrauben zum Verbinden der Latten
  • 1 Päckchen Krampen für den Elektrotacker
  • 4 Steckscharniere
  • bisschen Draht

Benötigtes Werkzeug

  • Akkuschrauber
  • Bohrmaschine
  • Elektrotacker
  • Stich- oder Kreissäge

Anleitung:

Seitenteile:

  1. 2 Latten in 8 Stücke á 50 cm sägen
  2. aus 4 Latten 8 Stücke á 80 cm sägen, die Enden dieser Stücke sollten nicht rechtwinklig sein sondern 45° abgeschrägt. Ich habe mir eine solche Latte als Muster zurechtgesägt und als Schablone verwendet.
  3. aus 2 2m-Latten, 2 50 cm Stücken und 2 80 cm diagonal-Stücken eine Seite des Auslaufs zurechtlegen und dann verschrauben (Löcher vorbohren)
  4. Dann ein Stück vom Kaninchendraht abrollen und auf dem Rahmen festtackern
  5. An den Seiten je ein Teil vom Scharnier festschrauben, damit werden sie nachher verbunden.
  6. Aber ein Bild sagt mehr als 1000 Worte:
Zwergkaninchen Außengehege Seitenteil (1 von 4)

Zwergkaninchen Außengehege Seitenteil (1 von 4)

Dach:

  1. 4 2m-Latten im Rechten Winkel aufeinanderlegen und verschrauben
  2. 4 Diagonalen zusägen und aufschrauben
  3. 4 Bahnen Kaninchendraht abrollen und auftackern, dort wo die Bahnen sich berühren mit Draht verdrillen